Donnerstag, 4. April 2013

Abschlussbilanz der "Fair durch die Fastenzeit"-Aktion

Vergangenen Samstag ist meine "Fair durch die Fastenzeit"-Aktion zu Ende gegangen und damit ist die Zeit für eine Abschlussbilanz gekommen. Ich habe es nicht vorher geschafft, da ich die Ostertage nicht zu Hause verbracht habe und erst seit gestern Abend wieder bei mir bin, wo die Kassenbons lagen, die ich für die Abrechnung der letzten Woche brauchte. Nun aber...

Erstmal rechne ich noch die letzte FddF-Woche ab, bevor ich zu einem Gesamtfazit komme.
Ich habe mich in der letzten Woche schon zurückgehalten und mir immer gesagt, dass ich Unsinn ja auch kaufen kann, wenn die Aktion vorbei ist und ich nicht extra dafür blechen muss. Das soll mir nun aber keinen Freibrief geben, im Gegenteil, ich werde eine *Folgeaktion* starten, zu der Ihr schon ganz bald mehr erfahren werdet. :-)

Vergangene Woche habe ich wie Ihr Euch nach der Vorrede bereits denken konntet nicht wirklich viel gesündigt. Das lag aber nicht zuletzt auch daran, dass ich gar nicht viel Zeit zum Sündigen hatte, weil ich ständig auf Achse war. Ich habe mir aber unterwegs einen Chai-Tee gegönnt, der mit Sicherheit weder Bio noch Fairtrade war und so ein Gebäckdingens dazu, dessen Namen ich vergessen habe. Auf jeden Fall hat mich der Spaß 3,50 Euro gekostet. Dann kommt noch eine Dose Nüsse dazu, die es nicht gebraucht hätte, weil hier noch Vorräte vorhanden gewesen wären, ich habe genau diese haben wollte. Die kostet mich 1,49 Euro.

Am Samstag war ich in Holland einkaufen und weil ich da nicht so oft hinkomme, konnte ich es natürlich nicht lassen und musste Chips mitnehmen. Drei Tüten waren es insgesamt, ich habe leider keinen Bon mehr, weil der irgendwo bei meinem Miteinkäufer abgeblieben sein muss. Aber es waren keine unglaublich teuren Chips, weshalb mich die drei Tüten auf jeden Fall unter 5 Euro zusammen gekostet haben. Ich rechne aber pauschal 5 Euro dafür ab und komme somit aufgerundet insgesamt auf 10 Euro für die letzte FddF-Woche für Stellichte.

 

Bevor ich zu meinem persönlichen Fazit komme, möchte ich mich erstmal bei allen Unterstützern bedanken! Ihr seid die Besten und ich finde es richtig toll, wieviel Geld wir in den letzten Wochen für Stellichte gesammelt haben! Vielen vielen Dank, dass Ihr mitgemacht habt!


Ich kann für mich persönlich sagen, dass mir die Aktion auf jeden Fall auch etwas gebracht hat. Ich habe viel bewusster eingekauft, insgesamt auf jeden Fall Geld gespart und mich besser ernährt, weil ich nicht soviel Schrott gekauft habe und gleichzeitig die IDA-Kiste bekommen habe, wodurch ich viel mehr Gemüse gegessen habe, neues Gemüse probiert habe und Gemüse gegessen habe, das sonst eher selten oder gar nicht auf meinem Teller gelandet wäre. Die IDA werde ich auf jeden Fall weiterbeziehen in Zukunft, da ich sehr zufrieden bin mit dem Service und mir mehr Gemüse auf jeden Fall gut tut, meine Haut ist auch direkt viel besser geworden.

Wie ich mit meinem Kaffee weiter vorgehen werde, weiß ich noch nicht. Ich hatte mir ja dieses Aufgießdingens gekauft und war am Anfang auch ganz glücklich damit und hatte leckeren gemahlenen Biokaffee gefunden, den ich damit zubereiten kann. In den letzten zwei Wochen ist mir die Zubereitung mit diesem Ding allerdings gehörig auf den Pinsel gegangen, da ich doch immer ein bisschen Kaffeepulver im Kaffee hatte, weil es nicht ganz dicht abschließt. Außerdem ist der Kaffee, den ich habe ja auch nicht fair gehandelt, was mich ebenfalls nicht glücklich macht. Ich denke, wenn der Kaffee aufgebraucht ist, werde ich es wohl doch noch einmal mit einem bio-fairtrade Instantkaffeepulver probieren, in der Hoffnung, dass ich ein Bezahlbares finde, das mir schmeckt. Teurer wird mein Kaffeekonsum in Zukunft also zweifellos sein, aber vielleicht ist das eine Motivation, ihn ein bisschen zu reduzieren, was aus mehreren Gründen ohnehin sinnvoll wäre. Und dank der FddF-Aktion habe ich in Muckefuck ja nun eine gute, regionale Alternative gefunden. Hätte Muckefuck Koffein und würde müde Kates munter machen, wäre er perfekt. Aber dafür brauche ich einfach meinen Kaffee. Ich bin zwar teilweise auf schwarzen Tee ausgewichen, aber nur, weil ich den ohnehin noch da hatte. Würde ich ihn neu kaufen müssen, stünde ich vor dem gleichen Problem wie beim Kaffee und dann kann  ich auch direkt beim Kaffee bleiben und etwas trinken, was mir besser schmeckt. Das gilt auch für andere Alternativen wie grünen Tee, Matcha oder Guarana-Pulver. Alles wirkt, alles ist genießbar, aber keine dauerhafte Kaffeealternative für mich persönlich. Ich denke aber, ich werde in Zukunft ein wenig mehr variieren und habe generell einen besseren Weg gefunden als zuvor.

Was meinen Vorsatz anging Vorräte aufzubrauchen, so habe ich tatsächlich einige Vorräte erledigt. Gerade am Anfang war ich da groß dabei, in den letzten Wochen war ich irgendwie nicht so erfolgreich, wobei ich auch nicht viel Neues gekauft habe, ich weiß auch nicht, warum ich trotzdem wenig verbraucht habe. Vielleicht habe ich einfach weniger gebraucht oder es kam mir nur so vor, ich kann es nicht sagen. Fakt ist, ich habe viel bewusster eingekauft und war durch IDA auch seltener im Supermarkt, was die Verlockungen verringert hat. Das möchte ich so beibehalten.

Wenn ich im Supermarkt war und irgendwas kaufen wollte, habe ich gemerkt, dass es bei manchen Sachen echt verdammt schwer ist überhaupt herauszubekommen, woher sie kommen. Gerade bei Konserven und solchen Dingen bzw. verarbeiteten Produkten wird es einem nicht leicht gemacht, wenn man möglichst korrekt kaufen möchte. Aber ich werde weiterhin mein Bestes geben und generell ist es natürlich ohnehin sinnvoll, so wenig verarbeitete Produkte wie möglich zu kaufen.

Die Aktion hat also definitiv mein Leben und meinen Esstisch bereichert und mein Bewusstsein geschärft und ich möchte weiter auf diese Dinge achten, auch wenn ich jetzt nicht mehr für jede Sünde in dieser Hinsicht abdrücken muss, werde ich versuchen, meine Sünden so gering wie möglich zu halten. 

Und wie gesagt, es wird eine ähnliche Folgeaktion geben - Ihr dürft gespannt sein und natürlich auch gerne wieder in einer für Euch passenden Form einsteigen! :-)  

Kommentare:

  1. Hey Kate! :)
    Ich muss dir jetzt auch mal Hallo sagen, immerhin lese ich schon von Anfang an mit (vielleicht erinnerst du dich auch noch aus einem bestimmten Forum - Rhaella?).
    Eine Frage habe ich auch gleich an dich, deswegen kommentiere ich ausgerechnet diesen Post: Ich bin gerade auf der Suche nach einem Fair-Trade-Instantkaffee. Du woltest dich da ja mal durchprobieren - hast du da einen bestimmten im Auge? Ich habe nämlich irgendwie überhaupt keinen Überblick ^.^
    Liebe Grüße!

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hi Du,
      oh, das freut mich gerade so sehr, Dich zu lesen! :-*
      Ich schwanke schon seit Monaten bezüglich einer Rückkehr, aber eigentlich fehlt mir die Zeit und ich weiß, dass ich es bestimmt nicht durchhalten würde, mich da zu beschränken... Aber wer weiß - die Sehnsucht ist groß... ;-)
      Bezüglich des Kaffees bin ich inzwischen tatsächlich schwach geworden, weil mir die Aufgießerei so auf den Nerv gegangen ist und ich habe mir Fairtrade-Bio-Instant-Kaffee gekauft. Ich bin sehr zufrieden mit ihm, er schmeckt mir auf jeden Fall ganz gut, auch wenn er nicht an meinen alten Instant-Kaffee rankommt, aber mit allen Zwischenlösungen kann er sehr gut mithalten bzw. aufgrund seiner sonstigen Vorteile ist er um Längen besser. Ich habe den von Lidl von Fairglobe. Das ist er http://www.lidl.de/de/Eigenmarken-Food/FAIRGLOBE-Hochlandkaffee
      Das Glas kostet meine ich was um die 3,69 Euro oder sowas, also auch noch günstiger als die meisten Alternativen im Biomarkt und vorallem auch zu bekommen, wenn man keinen Biomarkt in der Nähe hat. Kannst ja mal Bescheid sagen, auf welchen deine Wahl letztenendes gefallen ist und wie er dir geschemckt hat. :)
      Ganz liebe Grüße, ich freu mich so über deine Nachricht!

      Löschen