Dienstag, 27. März 2012

Hurra, ich habe vegane Oreos gefunden! :-)

Und nein, ich musste dafür nicht nach Amerika, nur in den Edeka. ;-)
Also es handelt sich natürlich nicht um die originalen Oreos, sondern um ein Nachmachprodukt, aber sie schmecken und sind auch noch günstiger, was will man mehr. Ich weiß nicht mehr ganz genau, wie die originalen Oreos schmecken, aber rein aus der Erinnerung würde ich behaupten, der Plätzchenteil schmeckt gleich und die Creme schmeckt irgendwie ein bisschen anders, fetter vielleicht, aber auf jeden Fall gut. Eigentlich schmecken die Dinger sogar viel zu gut, gefährlich gut, ich musste gerade schon wieder vier essen statt einem. Mist.

Wer sich trotzdem heranwagen will, man findet sie wie gesagt bei Edeka, keine Ahnung, ob andere Läden die auch führen, sind jedenfalls nicht von einer Eigenmarke, aber ich habe sie auch sonst noch nirgendwo gesehen. Eine Rolle kostet 1,49 Euro und enthält 200 g.

Hier mal Fotos, damit Ihr sie finden könnt.




 

Kommentare:

  1. Vielen Dank für den Tipp! Ich werde meine Edekas demnächst abklappern :)

    AntwortenLöschen
  2. *verbeug*
    daaaaaanke! wenn ich zurück bin stürme ich direkt den EDEKA ^^ und wen nicht zwinge ich sie, die zu bestellen :)

    AntwortenLöschen
  3. BITTE VERZEIH` MIR, KATE!

    Auch auf die Gefahr hin, dass ich mich unbeliebt mache, muss ich Dir (und mir) und den Anderen leider die Freude verderben:

    Der Hauptbestandteil von Ammonumbicarbonat ist Hirschhornsalz, was aus "... Knochen, Horn, Leder, Klauen und Ähnlichem ..." gewonnen wird :-(

    http://de.wikipedia.org/wiki/Hirschhornsalz

    Und ist außerdem auch für menschliche Tiere ziemlich gesundheitsgeschädlich ...

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hmm, also wenn das tatsächlich so ist, ist das doof und es bewahrheitet sich wieder die These, dass man nichts kaufen sollte, wo man einzelne Zutaten nicht aussprechen kann. ;)
      Allerdings schrieb mir gerade eine Freundin, die ebenfalls Veganerin ist, dass Hirschhornsalz inzwischen nicht mehr aus toten Tieren gewonnen wird, sondern künstlich hergestellt werde und deswegen doch vegan sei.
      Jetzt bin ich natürlich verunsichert... in Anbetracht der Tatsache, dass diese Kekse der Untergang für mich sind, weil ich gestern und vorgestern einfach nur viel zu viele davon gegessen habe, werde ich sie so oder so erstmal nicht mehr kaufen und erstmal recherchieren, wie das mit dem Hirschhornsalz denn nun ist...

      Löschen
  4. Es wäre nett, wenn Du mir/uns dann das Ergebnis Deiner Recherche mitteilen könntest - denn, wie ich oben schon versucht habe, durchblicken zu lassen ;-), würde ich die Kekse auch gern mal probieren ...

    Bis zu einer glaubwürdigen Gegenaussage ist allerdings für mich (grundsätzlich) Wikipedia das Mass aller Dinge!

    Viele vegane Grüße, PD

    P.S.: Ein Gutes hat mein "Überbringen der schlechten Nachricht und der damit verbundene Lohn der Welt" aber doch, das wirst Du sicherlich zugeben: Ich habe Dich (vorerst) vor dem Untergang gerettet ... :-)

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Sorry, aber was du schreibst ist Mist! :D
      Ammoniumcarbonat besteht nicht aus Hirschhornsalz. Vielmehr besteht Hirschhornsalz u. a. aus Ammoniumcarbonat. Und hättest du den von dir verlinkten wiki-Artikel gelesen, dann wüsstest du jetzt, dass Hirschhornsalz FRÜHER aus totem Tier gewonnen wurde (Überschrift: Historisches).
      Und wenn wir schon dabei sind: Ammoniumcarbonat wird aus Ammoniak, Kohlenstoffdioxid und Wasser gewonnen.

      Also locker bleiben :)

      P.S.: Danke für den tollen Tipp, werde bei nächster Gelegenheit einen Edeka aufsuchen!

      Löschen
    2. Danke für die Belehrung! Ich habe es falsch herum gelesen, verstanden und wiedergegeben, nicht Hirschhornsalz ist der Hauptbestandteil von Ammoniumbicarbonat, sondern Ammoniumbicarbonat ist Hauptbestandteil des Hirschhornsalzes. Insofern hast Du recht!

      Dem entsprechend dürften die "Oreos" weitestgehend (ich will jetzt nicht kleinlich werden) unbedenklich sein - HURRAAA :-)

      Aber (und) wenn wir schon dabei sind: Hättest Du meinen Kommentar (richtig) gelesen, dann hättest Du Dich mit AmmoniumBIcarbonat (was durch Einleiten von Kohlenstoffdioxid in konzentrierte Ammoniaklösung hergestellt wird) und nicht mit Ammoniumcarbonat (was nur zu 50 % aus Ammoniumbicarbonat besteht) beschäftigen können ...

      Also locker bleiben, nobody is perfect :-)))

      Löschen
    3. Oh, du hast Recht, da hat sich tatsächlich noch ein "bi" versteckt :D

      Löschen
  5. In welchem Edeka hast du die denn gefunden? Manchmal gibt es zwischen Südwest und dem Rest auch noch Unterschiede...

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Oh ok, ich wusste gar nicht, dass es da Unterschiede gibt bzw. ich wusste nur von den Franchise-Sachen und dass es sich deswegen wohl unterscheiden kann mit dem Sortiment. Also ich habe sie in einem Edeka in Köln gefunden, keine Ahnung, ob der zu Südwest gehört oder zum Rest?

      Löschen
  6. OMG, wie TOLL! Endlich =D Ich hoffe, mein Edeka hat die auch ♥

    AntwortenLöschen
  7. Hört sich ja erstmal gut an.

    Was mich aber interessieren würde, hast du eine Produktanfrage gestellt, oder gehst
    du einfach nach der Zutatenliste welche auf das Produkt gedruckt ist?

    Falls du keine Anfrage gestellt hast, woher weißt du dann, dass das Aroma nicht tierischen
    Ursprungs ist?

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hallo Stefan,
      ja, das mit den Aromen hatte ich damals nicht auf dem Schirm, dafür war ich noch zu frisch vegan. Inzwischen habe ich eine Produktanfrage gestellt, aber die Firma ist aus Portugal und bisher kam leider noch keine Antwort. Sobald ich eine bekomme, bzw. falls, sage ich aber natürlich Bescheid. Falls jemand Portugiesisch beherrscht, wäre es eventuell sinnvoll, die Anfrage nochmal auf Portugiesisch zu schicken, ich hab es nur auf Englisch machen können.

      Löschen
    2. Danke für die Antwort.

      Ich hab natürlich auch vorsorglich schonmal heute Mittag im Edeka
      um die Ecke nachgeschaut. Leider gibt es die bei mir (Oberhausen) nicht,
      dafür aber welche die anscheinend auch Eigenmarke sind, allerdings mit Magermilchpulver drinn.

      Löschen
  8. Hm, ich hab heute extra beim Edeka mal geguckt - sowohl die originalen Oreos (die ja jetzt wohl auch in DE vegan werden sollen), als auch die von dir geposteten Imitate waren mit Milchpulver... *kopfkratz*
    Bei den Echten wird es wohl noch eine alte Charge sein, aber was ist mit den Gefakten? Haben dies wieder geändert?

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Dann haben die das wahrscheinlich geändert... das ist ja blöd. :(
      Ein Glück, dass die echten Oreos dann jetzt vegan werden.

      Löschen
  9. Ich habe heute die veganen Oreos bei REWE Lenk in Essen Kettwig gefunden.Die Verpackung sieht genauso aus wie die unvegane Variante,es steht aber "original" über dem Oreo Schriftzug,also Vorsicht.Hinter den zwei veganen standen auch noch die anderen,hätte sonst direkt gehamstert ;-)

    AntwortenLöschen
  10. Was ist eigentlich mit dem Zusatz "Kann Spuren von .... enthalten"? Wird der außen vor gelassen, weil die Wahrscheinlichkeit zu gering ist?

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Kann Spuren von enthalten... bedeutet ja einfach nur, dass Sachen mit diesen Zutaten in der gleichen Anlage produziert worden sind und man deswegen nicht ausschließen kann, dass eventuell irgendwelche Rückstände vielleicht nicht ganz entfernt werden konnte, aber zur Produktion des Produktes wird es nicht benutzt, insofern finde ich das nicht dramatisch.

      Löschen
    2. Oreos sind von Kraft also Tierversuche!

      Löschen
    3. "Kann Spuren von Milch etc enthalten" bedeutet nur, dass die ´Produktionsmaschinen auch Produkte mit diesen Bestandteilen herstellen und es somit zu geringen Verunreinigungen kommen kann.

      das eigentliche Produkt enthalt das aber nicht von Haus aus.

      siehe zB Mandelspekulatius von....die von Hofer/Aldi -vegan
      diese Firma stellt aber auch Butter(!)spekulatius her auf den selben Maschinen- ergo was steht auf den Mandelspekulatius drauf? Genau, "kann Spuren von... enthalten".



      Löschen