Dienstag, 20. August 2013

Ida am Mittag und Amy am Abend

Nein, Ida und Amy sind nicht die Affären meines Nachbarn, der es nur mit Frauen mit dreibuchstabigen Vornamen treibt. ;-) 
Der mit den Affären wohnt nicht mehr hier, weil seine Freundin es scheinbar irgendwann mitbekommen hat und er sich die Wohnung alleine nicht leisten konnte. Die Namen der Damen kannte ich auch nicht, ich habe mich nur heute früh dank Ida an ihn erinnert. Ida kam heute nämlich viel früher als gewohnt und ich habe gleichzeitig viel länger geschlafen als gewohnt, so dass Ida und ich uns erstmal verpasst haben. Aus welchen Gründen auch immer war ich völlig erschossen und habe mich, seit ich das erste Mal heute Morgen um 8 Uhr erwacht bin, jedes Mal wieder rumgedreht und weitergeschlafen, bis halb elf schließlich. Ida kommt normalerweise nicht vor 13 Uhr, insofern wäre alles easy gewesen. Als ich runterstiefelte, um meine Kiste von letzter Woche für den Boten bereitzustellen, wartete die neue Ida allerdings schon ganz verschüchtert und einsam in einer Ecke des Flures auf mich und ich schleppte die volle und die leere Ida wieder nach oben und fragte mich, warum zur Hölle der Bote nicht geklingelt hatte. Bis mir mein Traum wieder einfiel. Es hatte geklingelt. Ich hatte geschlafen, es aber unterbewusst wahrgenommen. Und danach das Klingeln beim Nachbarn und Stimmen im Flur. Kurz vorher war ich bereits ebenfalls von Stimmen im Flur kurz wach geworden um dann sofort wieder einzuratzen. Logische Schlussfolgerung für mein schlaftrunkenes Hirn "Oh man, die Frau ist gegangen und schon ist wieder ein Affäre gekommen. Warum muss die Bratze denn noch an meine Klingel kommen?! *nerv*". 
Klar, macht Sinn.
In Wahrheit hatte wohl der Ida-Bote geklingelt und als ich keine Reaktion zeigte, beim Nachbarn geklingelt, damit er die Kiste im Flur abstellen kann und anschließend hatten irgendwelche Nachbarn im Treppenhaus geredet. Aber schön, wenn man langfristig von seinem untreuen Nachbarn traumatisiert ist, der seit zwei Jahren nicht mehr hier wohnt...

Nun aber zum realen Inhalt der IDA...

Heidelbeeren

Kirschen - möge die Saison nie vorbeigehen!

Mangold

Salat

Tomaten - so lecker wie aus dem eigenen Garten

Zucchini, Möhren und Zuckermais
 Falls jemand eine gute Idee hat, wie ich den Mais schnell, einfach und lecker verarbeiten kann, bitte her damit. Ich kenne eigentlich nur gegrillte Maiskolben, die mag ich aber nicht wirklich. Also wie bereitet man den sonst zu?


Heute werden die Sachen wohl aber alle mehr oder weniger unangetastet bleiben, denn gleich kommt ein Freund vorbei, dann gehen wir lecker vegan essen und anschließend zum Amy Mac Donald  Konzert, auf das ich mich seit Wochen wie verrückt freue.

In diesem Sinne...

 

Kommentare:

  1. Ich lass die Maiskolben eigentlich meistens einfach im Wasser ein bißchen vor sich hin köcheln und würz sie dann mit ordentlich Pfeffer, Curry, Salz und was auch immer. Einfach aber lecker.

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Super Idee, das werde ich so testen, vielen Dank! :)

      Löschen