Freitag, 20. Juli 2012

Vollkornspaghetti mit Pesto aus Radieschengrün und Champignons

Es gibt wahnsinnig viele Sachen, die man fälschlicherweise einfach wegwirft, obwohl man wunderbare Dinge aus ihnen zaubern kann. Radieschengrün beispielsweise.

Radieschengrün?!

Ja, das kann man essen! 
Schmeckt sogar sehr lecker als Pesto, so wie hier... das Pesto aus diesem Rezept reicht für mehrere Mahlzeiten und hält sich ein paar Tage im Kühlschrank, solange alles immer schön mit Öl bedeckt ist.

Zutaten für 2 Personen
200 g Vollkornspaghetti
400 g Champignons
40 g Radieschengrün (idealerweise bio)
1-2 Zehen Knoblauch
25 g Hefeflocken
25 g Goma (gerösteter Sesam)
Salz
Knoblauchpfeffer (normaler tut's auch)
80 - 100 g Walnussöl

Zubereitung
Die Blätter von den Radieschen abzuddeln. Achtet darauf, dass Ihr möglichst schöne nehmt. Die Stängel und alles, was irgendwie faserig ist entfernen, die 40 g sollten aus feinstem Grün bestehen. ;-) Dann die Blätter gut abwaschen, das Wasser abschütteln und sie grob zerkleinern. 
Den Koblauch kleinhacken und dann zusammen mit dem Radieschengrün, den Hefeflocken, Goma, Salz und Pfeffer sowie erstmal 80 g Öl mit dem Pürierstab verarbeiten. Je nach gewünschter Konsistenz noch Öl nachgeben, bis es passt. Ggfs. mit den Gewürzen nachschmecken.

Die Spaghetti nach Packungsanweisung kochen. In der Zwischenzeit die Champignons putzen und in Scheiben schneiden und mit einem winzigen Spritzer Öl in einer Pfanne bei mittlerer Hitze kurz anbraten, dann etwas von dem Pesto unterrühren, die fertigen Spaghetti und noch etwas Pesto mit durch die Pfanne schleudern und servieren.

Um die Optik etwas aufzupeppen und weil es sonst kein Basilikum brauchte, habe ich zwei Blättchen zur Zierde obendraufgepackt. ;-)

 

Kommentare:

  1. Na, auf die Idee bin ich ja noch nie gekommen! Bei mir kriegen das immer die Kaninchen. :) Werd ich aber mal ausprobieren, sieht lecker aus!

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Oh je, jetzt bringe ich am Ende deine Kaninchen um Ihr Radieschengrün? *hihi* Ne, probier's ruhig mal aus, ist wirklich lecker. Wusste bis vor kurzem auch nicht, was man damit alles machen kann.

      Löschen
    2. Haha, nein, die Kaninchen gehen vor. :))
      Ich werds auf jeden Fall probieren, ich find die Idee so toll! Du hast immer solch tolle Ideen!

      Löschen
    3. Oh, dankeschön! :)
      Ja, das ist die richtige Einstellung. *g*

      Löschen
    4. Gern. :) Find Deine Rezepte immer super!
      Die Kaninchen kriegen immer das Beste, ich ess dann die Reste. Haha. :)

      Löschen
  2. Liebe Kate, klasse Idee mit dem Pesto!
    Ich habe gestern in meinen grünen Smoothie ganz viel Radieschengrün reingetan, da unsere Radieschen durch das nasse Wetter in die Höhe geschossen waren, somit nicht mehr eßbar waren, aber das tolle Grün kann ich gut in meinem Mixer verwerten. Das Pesto-Rezept werde ich mir merken.
    Liebe Grüße
    Iris

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Liebe Iris,
      oh, die Idee mit dem Smoothie ist auch toll, das muss ich mal probieren, darauf wäre ich jetzt wieder nicht gekommen. Vielleicht mache ich das direkt morgen, mal sehen.
      Liebe Grüße
      Kate

      Löschen
  3. Ich habs jetzt ausprobiert und in meinem neuen WIAW-Post verlinkt :)

    Hab mich zwar nicht sklavisch ans Rezept gehalten (weil keine Lust einkaufen zu gehen), war aber trotzdem super.

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Rezepte sehe ich auch immer nur als Inspiration an ;) Freut mich, dass es dir geschmeckt hat und danke für's Verlinken. :)

      Löschen
    2. na wenn ich was klaue, dann verlink ich auch wo ichs her habe, ist doch klar :)

      Löschen