Dienstag, 21. August 2012

LUSH tut Gut(es) und ich rede darüber

Wie die meisten von Euch mitbekommen haben dürften, habe ich mit Kate bevegt was ein Spendenprojekt gestartet und dafür auch schon einiges an toller Unterstützung erhalten, u.a. von Biodeals und Yazio. Vor ein paar Tagen erhielt ich dann Post von LUSH, dass sie meine Idee toll finden und mich ebenfalls gerne bei meiner Spendenaktion unterstützen möchten, indem sie mir ein Päckchen mit LUSH-Produkten schnüren, die mich bei meiner Lauferei unterstützen können. Ich habe mich riesig gefreut und möchte Euch nun zeigen, was ich Tolles bekommen habe, denn die Produkte sind auch alle vegan (wie ein großer Teil des LUSH-Sortiments, was ich wirklich klasse finde) und wirklich wunderbar in der Anwendung. Insofern nochmal ein ganz dickes Dankeschön an LUSH für die Unterstützung! :)

Mein absoluter Liebling bisher ist dieser niedliche kleine Fuß

 

Sein Name ist Stepping Stone und er sieht nicht nur toll aus, sondern riecht auch sehr gut. Er ist ein Fußpeeling der besonderen Art, man bricht ein Stück von ihm ab, feuchtet es mit Wasser an und schrubbelt dann damit über die Fußsohlen, um harte Stellen oder Hornhaut zu beseitigen. Es fühlt sich nicht nur unheimlich toll an, sondern ist auch noch ein Riesenspaß für Matschekinder wie mich, die Angst vor Bimssteinen haben. ;-)

Außerdem war noch dieses Duschgel dabei, es sieht vielleicht nicht ganz so spektakulär aus wie mein Freund, der Fuß, duftet dafür aber lecker nach Cocktail (laut Packung nach Grapefruit und Bergamotte). Den Namen finde ich auch goldig.



Als Nächstes hätten wir Wiccy Magic Muscles, auch hier gibt es direkt einen Bonus für den tollen Namen. Dahinter verbirgt sich eine Massagebutter für schmerzende Muskeln, also genau das Richtige für mich. :-) Allerdings habe ich sie noch nicht ausprobiert, weil ich in den letzten Tagen wegen der Hitze nicht laufen war und demzufolge keine schmerzenden Muskeln hatte. Ein toller Nebeneffekt ist aber auf jeden Fall, dass mein Kühlschrank jetzt richtig toll riecht - dort muss sie nämlich gelagert werden, damit sie bei der Hitze nicht schmilzt. Hier findet sich ein Bild von der ausgepackten Butter, ich habe sie bis jetzt noch im Tütchen gelassen. Ich finde, sie sieht richtig schön aus.
 

Dann habe ich noch Volcano, eine Maske und gleichzeitig ein Peeling für die Füße bekommen. Das sieht zwar unspektakulär aus, aber es riecht toll und tut ebenfalls richtig richtig gut.




Last but not least kommen wir zu einem weiteren Liebling von mir - meine Gesichtshaut mag echt nicht viele Pflegeprodukte leider, aber dieses hier mag sie richtig gerne und ich auch. Es handelt sich um den Gesichtstoner Breath of Fresh Air, der richtig schön erfrischend ist bei dieser Hitze und die Haut außerdem klärt und pflegt, u.a. mit Aloe Vera.


LUSH ist für mich ein Paradebeispiel, dass es möglich ist, tolle Kosmetik und Pflegeprodukte ganz ohne Tierleid herzustellen und zwar von gleichwertiger oder sogar höherer Qualität als Standardprodukte und ich frage mich, warum so viele andere Firmen offenbar nicht dazu in der Lage sind.

Kommentare:

  1. Wow, tolle Sachen! Ich find Lush Produkte einfach super!

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Ja, ich auch. :) Früher mochte ich die gar nicht, weil sie mir teilweise zu extrem gerochen haben, aber inzwischen finde ich sie toll.

      Löschen
  2. Verstehe ich nicht ganz, warum die Kosmetik spenden, und nicht Geld, das du an die Stiftung weitergeben wolltest?

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Können Sie leider nicht, weil die da recht strenge Vorgaben haben, nach denen sie Geld vergeben dürfen, u.a. muss da direkt jemand von der entsprechenden Institution das Geld sammeln, über Dritte darf das nicht laufen, deswegen ging das leider leider nicht.

      Löschen