Montag, 15. Oktober 2012

Meine ersten Erfahrungen mit dem Vitamix

Letzte Woche hatte ich ja einen Vitamix Profimixer bekommen, den ich nun ein halbes Jahr lang testen darf, ich hatte Euch bereits davon geschrieben. Da neben dem Vitamix auch ein richtig dickes Rezepteheft und noch ein kleineres Rezepteheft sowie 2 DVDs geliefert wurden, wollte ich mir das alles erstmal zu Gemüte führen, bevor ich loslege. Da letzte Woche auch Vorlesungsbeginn war, dauerte das seine Zeit, zumal auch noch die Hürde der Gebrauchsanweisung im Weg stand, so etwas lese ich mir immer nur sehr ungerne durch. ;-) Natürlich habe ich es in dem Fall trotzdem getan, bei so einem Schätzchen will man ja nichts kaputt machen.

So kam er bei mir an...





Gestern war es also endlich soweit, ich hatte mich komplett durchgearbeitet und habe in meiner Winzküche, die auch nicht länger ist als ich, einen Platz für den Vitamix geschaffen. Vor dem ersten Gebrauch musste er gereinigt werden und dort stand, man sollte den Behälter bis zur Hälfte mit Wasser füllen und dann zwei Tropfen Spüli hineingeben und die Mischung zwei Minuten durch den Vitamix jagen. Das war also das Erste, was im Vitamix verwirbelt wurde und ich muss sagen, das war schon sehr beeindruckend anzusehen, wenn auch irgendwie ein bisschen gruselig für mich. Der Vitamix sollte dabei auf volle Pulle gestellt werden und wie das da so schleuderte, befürchtete ich die ganze Zeit, dass mir das bei den Kräften, die da walten gleich um die Ohren fliegen muss. Natürlich tat es das nicht, deswegen ist es vielleicht ein Vitamix, aber ich bin wohl von älteren Erlebnissen mit anderen Geräten geprägt. So hat beispielsweise die kleine Kate vor Jahren mal die Küche ihres Bruders mit Mousse au Chocolat verschönert, weil sich ein Rührgerät selbstständig machte. Sowas prägt einen für's Leben. Außerdem finde ich Wassertürme irgendwie gruselig und sah bei den Wassermassen im Vitamix plötzlich einen Wasserturm vor mir, der mich und meine Küche gleich unter sich begräbt. Aber ich will Euch nicht mit meinen alten Traumata langweilen, der Vitamix ist schließlich lieb. ;-)

Nachdem die Reinigungsaktion also ohne Zwischenfälle vonstatten ging, entschloss ich mich, zur Premiere erstmal etwas Einfaches zu probieren, damit wir einander kennenlernen können. Außerdem war meine Bronchitis gestern Abend wieder auf dem Vormarsch, so dass ich dachte, ein kleiner Vitamincocktail kann nicht schaden.

Ich bin so ein Mensch, der Obst zwar gerne mag, aber es trotzdem auch gerne nicht isst, weil es bei vielen Obstsorten "soviel Arbeit" ist. Ich esse beispielsweise häufig Bananen, weil die so schön schnell zu essen sind, dabei mag ich anderes Obst viel lieber. Äpfel esse ich dagegen eher selten, obwohl ich sie mag, weil mir das immer zu lange dauert einen Apfel zu schneiden und wenn ich ihn einfach so esse, kann ich in der Zeit auch sonst nichts machen, weil meine Finger ja klebrig sind und meine Hand durch den Apfel blockiert wird und bla... Ja, DAS sind Probleme. ;-) 

Insofern sind Smoothies eigentlich die perfekte Lösung für mich, man kann viel darin unterbringen, hat vergleichsweise wenig Arbeit und richtig lecker sind sie auch noch. Mann kann sogar Dinge darin unterbringen, die man eigentlich nicht mag, weil man sie darin verstecken kann.
Das war jetzt gestern nicht nötig, aber eine geballte Ladung Obst aus drei Satsumas und einem Apfel sowie einer Tomate für die Gemüsebilanz hätte ich sonst nicht in dieser Geschwindigkeit verdrückt. Und lecker war es obendrein. Außerdem habe ich gemerkt, dass die drei vereint eine Art Nektarinengeschmack bilden. Sehr lecker.

Ich war total fasziniert, in welcher Geschwindigkeit der Vitamix sogar einen Apfel kleinkriegt, wirklich beeindruckend. Auf dem Foto seht Ihr, dass man Smoothie nicht ganz glatt war, das lag aber nicht daran, dass der Vitamix das nicht geschafft hätte, es wäre ein paar Sekunden später soweit gewesen; sondern daran, dass ich es so lieber mag. Vielleicht eine Art Erfolgserlebnis, die Illusion, wenigstens ein bisschen was fast gekaut zu haben, man kommt sich nicht ganz so faul vor... ;-)

Hier also das Making Of meines ersten Smoothies...

Vorher

Vorher von oben in den Becher gelinst...

Nachher

Nachher von oben...

Und im Glas - wie gesagt, extra nicht ganz glatt ;)
 

Kommentare:

  1. O Mann, voll lecker!
    Liebe Kate, ich wünsche Dir und Deiner neuen Liebe noch ganz, ganz viele schöne gemeinsame Stunden! ;-)
    Liebe Grüße
    Iris

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hihi danke, die werden wir bestimmt haben. Und an den Kindern dieser Liebe lasse ich Euch dann hier teilhaben. ;-)
      Liebe Grüße
      Kate

      Löschen
  2. Ich bin neidisch ;-) Alle Welt bekommt den Vitamix zum Testen, bloß ich nicht :D
    Viel Spaß damit!

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Oh echt, wer denn noch? Ist mir nich gar nicht aufgefallen, dass den momentan so viele testen, das ist ja witzig.
      Vielleicht hast du ja auch bald Glück. :)

      Löschen