Samstag, 1. Dezember 2012

Xuckersüße Weihnachtszeit

Es ist Dezember, es ist Vorweihnachtszeit, es ist die Zeit der süßen Versuchungen. Für mich mit die schönste Zeit des Jahres, ich bin ein riesengroßes Schleckermaul. (Das kommt für Euch bestimmt jetzt völlig unerwartet... ;-)

Das Problem an der Sache ist, wenn man all diesen Versuchungen nachgibt, hat man im Januar 10 kg mehr auf der Waage und springt auf den allgemeinen Diätzug mit auf. Da habe ich wenig Lust zu und außerdem sind viele der Sachen ja auch nur bedingt gesund. Verzichten möchte ich trotzdem nicht, aber ich versuche, die Sünden in Grenzen zu halten oder an anderer Stelle einen kleinen Ausgleich zu schaffen.

Bei den ganzen Plätzchen ist Zucker natürlich eine Riesennummer. Klar, man könnte ihn ersetzen, aber selbst wenn ich ihn ersetze, machen das viele andere, deren Plätzchen ich auch gerne futtere, trotzdem nicht. Trotzdem ist Zucker aus diversen Gründen nicht gesund, ich werde da bei Gelegenheit nochmal ausführlich drauf eingehen, bis dahin könnt Ihr sonst beispielweise hier weitere Informationen finden. Süßstoff ist noch schlimmer, damit brauchen wir gar nicht erst anfangen, auch dazu werde ich demnächst noch was bloggen. Was dann? Stevia ist in aller Munde, aber für mich ist Stevia in der hier erhältlichen Form auch keine Alternative, auch dazu später mehr. Der Klassiker für selbstgemachte Sachen wäre jetzt Agavendicksaft. Klar, der ist gesund und geht, aber irgendwie schmeckt er mir zu gesund, ich weiß auch nicht. Ist vielleicht aber auch einfach ein persönliches Kindheitstrauma. Trotzdem ist er definitiv eine Alternative. Ich bin sonst auch noch ein Fan von Kokosblütenzucker. Sicherlich ist der auch nicht jedermanns Sache, aber meine schon. Tja, für selbstgemachte Sachen alles gut, aber was ist mit den Süßigkeiten, die man einkauft?

Es gibt Stevia-Schokolade, manche davon schmeckt sogar recht lecker, andere hat einen bitteren Nachgeschmack. Warum die trotzdem nicht gesünder ist, erkläre ich Euch später noch. Meiner Meinung nach tut man sich da mit stinknormaler Zartbitterschokolade mit hohem Kakaoanteil was deutlich Besseres. Ist aber natürlich auch wieder Geschmackssache.

Ein weiterer Ersatz für Zucker ist Xylitol. Im Gegensatz zum Haushaltszucker treibt es Euren Blutzucker nicht in den Wahnsinn und es ist sogar gesund für die Zähne. Klingt zu gut - muss einen Haken haben?! Ne, nicht wirklich. Es schmeckt auch lecker, hat im Gegensatz zu Stevia oder Süßstoff keinen seltsamen Nachgeschmack. Das einzige Problem bei Xylitol ist, dass man vorsichtig sein muss, ob es nicht aus gentechnisch veränderter Produktion kommt, aber ansonsten ist es wirklich gesund und eine gute Alternative. Hier könnt Ihr das ausführlicher nachlesen.

Deswegen versuche ich jetzt in der Vorweihnachtszeit, wo ich schon überall sonst Zuckersachen nasche, zu Hause gesündere Süßigkeiten zu essen, wenn es mich überkommt. Und bevor mir jetzt einer mit Datteln, Mandarinen oder sonstwas kommt - ich weiß! Aber manchmal brauch ich einfach was Richtiges. ;-)

Ganz toll finde ich in der Hinsicht als Ersatz die Lollies und die Fruchtdrops von Xucker. Die Lollies sind nicht nur superlecker, sondern auch noch richtig gut für die Zähne, weil man mit dem Xylitol durch die Nuckelei am Lutscher natürlich die Zähne ein wenig mitverarztet - genauso, wie man ihnen mit normalen Lollies schadet quasi. Insofern sicherlich auch eine tolle Komplettalternative für Dauerlutscher und Kinder. ;-) Schmecken tun sie meiner Meinung nach wie normale Lollies, tendenziell sogar noch etwas besser, ich mochte normale Lollies jedenfalls nie wirklich und die hier schon.

Wenn's schnell gehen soll mit dem süßen Kick, sind die Kirschdrops perfekt. Da reichen mir echt ein oder zwei Drops und ich bin happy. Mit richtigem Zucker müsste ich da immer weiterfuttern, das ist wieder die Nummer mit dem Blutzuckerspiegel. Mein Freund ist übrigens von denen besonders begeistert, der würde mir am liebsten immer die ganze Dose wegfuttern. ;-)

Also falls Ihr auf der Suche nach etwas gesünderen Süßigkeitenalternativen seit, sind das hier auf jeden Fall zwei Optionen, die ich Euch unbedingt mal zeigen wollte.

    
Toll aussehen tun sie auch noch :)
 

Kommentare:

  1. wo hast du die xucker-sachen denn her? kann man die vllt. irgendwie online bestellen?

    AntwortenLöschen
  2. Ja, die kann man online bestellen, die haben auch noch ganze viele andere leckere Sachen. Schau mal hier http://www.xucker.de/

    AntwortenLöschen
  3. Bei alles-vegetarisch.de gibt es auch irgendwas mit xucker, ich habe mich nur noch nicht getraut, die Sachen auszuprobieren, weil ich sie irgendwie erst mal mit Stevia in eine Schublade gesteckt habe, welches ich nicht wirklich als guten Zuckerersatz ansehe ^^ Aber danke für den Tipp! Jetzt werde ich es wohl wirklich mal ausprobieren :)

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Stimmt, jetzt wo du es sagst erinner ich mich, bei alles-vegetarisch habe ich glaube ich auch schon Sachen von denen gesehen. Danke für den Hinweis! :)

      Löschen