Donnerstag, 21. Februar 2013

Eichblattsalat mit Mandel-Nuss-Tofu und Goma

Gestern und heute gab es bei mir den Eichblattsalat aus der IDA-Kiste und ich dachte mir, ich zeige Euch mal, was ich daraus gemacht habe, es war nämlich echt seeehr lecker.

Vorab vielleicht erstmal zum Eichblattsalat... ich kannte ihn vorher nämlich nicht und habe mich deswegen schlau gemacht. Also, er ist angeblich sehr empfindlich und sollte möglichst spätestens am nächsten Tag verzehrt werden. Das kann ich bei meinem Exemplar jetzt so nicht bestätigen, der war heute immer noch genauso frisch wie am Dienstag, aber vielleicht habe ich auch einfach Glück gehabt. Lagern tut man ihn am besten im Gemüsefach vom Kühlschrank, er mag es kühl und dunkel.
Gesund ist der Eichblattsalat ebenfalls, ich finde, der Name klingt auch ziemlich gesund irgendwie. ;-) Auf jeden Fall enthält er viele B-Vitamine, Vitamin C, Mineralstoffe und Provitamin A.
Vom Geschmack her ist er ziemlich kräftig und leicht nussig, richtig lecker.

So, nun zu meinem Rezept...

Ich habe dazu ein Dressing aus Kürbiskernöl und Kräuteressig gemacht, weil ich fand, dass das Kürbiskernöl eine gute Ergänzung zum nussigen Aroma des Salates bildet. 
Für das Dressing mischt Ihr Kürbiskernöl und Kräuteressig im Verhältnis 2:1 und vermehrt das Ganze dann noch mit ein wenig Wasser. Dann noch mit etwas Kräutersalz und Knoblauchflocken abschmecken und zum Salat servieren.
Das absolute Highlight ist aber, wenn Ihr dann noch etwas Mandel-Nuss-Tofu in den Salat bröselt und es gemeinsam mit Goma (gerösteten Sesamsamen) unterrührt.

Keine Kommentare:

Kommentar posten