Sonntag, 22. April 2012

Herzhaft-süße Frühlingsnudeln mit Rharbarber

Die Kombination mag vielleicht seltsam anmuten, aber es ist sooo lecker! Traut Euch, auch wenn Ihr nichts Süßes oder Obst im Essen mögt, man merkt es kaum und vorallem, es gibt der Sache den Pfiff, es ist wirklich eher herzhaft.

Zutaten für 2 Portionen
150 g Chow Mein Nudeln
1 Stange Rharbarber
3 Riesenchampignons
3 Frühlingszwiebeln
1/4 l Gemüsebrühe
50 ml Hafersahne
1 kleine Dose (125 g Abtropfgewicht) Pfirsich-Schnitten
2-3 TL Balsamico-Senf
1 Schuss Weißwein
Harissa
Spritzer Öl

Zubereitung
Die Nudeln nach Packungsanweisung zubereiten.
Rhabarber und Champignons putzen und in kleine Stücke schneiden. Frühlingszwiebeln ebenfalls waschen, putzen und in Ringe schneiden. In einer hohen Pfanne mit etwas Öl Rharbarber, Champignons und Zwiebeln anbraten, dann mit der Gemüsebrühe ablöschen und bei mittlerer Hitze köcheln lassen. Mit Hafersahne verfeinern, dann etwa 2-3 TL Balsamico-Senf einrühren und einen Schuss Weißwein dazugeben.
Die Pfirsiche abtropfen lassen, in kleine Stücke schneiden und zugeben. Zum Schluss mit Harissa abschmecken, etwa 2-3 Prisen, aber vorsicht, lieber nachwürzen...
Dann zusammen mit den Nudeln servieren.



Ich fand das Bild so schön, deswegen hier mal das Gemüse vor der Pfanne...
 

Kommentare:

  1. Auf so ne Idee wär ich nie gekommen! Sieht superlecker aus! Werd ich probieren!

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Im Normalfall wäre ich glaube ich auch nicht auf so eine Idee gekommen, aber ich hatte diesen fatalen Rharbarber hier rumliegen und musste irgendwas damit machen, was nicht der Standardverwertung entspricht, denn in der Form kann man mich damit einfach nur jagen. *g*

      Löschen