Samstag, 19. Januar 2013

Quinoa mit Gurken-Knoblauch-Sauce

Heute habe ich mal eine eventuell erst einmal etwas ungewöhnlich wirkende Sauce ausprobiert, die aber sehr lecker war. Ich hatte eine Gurke, die dringend weg musste, aber keine Lust auf Gurkensalat oder die sonstigen Standardsachen, deswegen habe ich sie spontan zu einer Gurkensauce verarbeitet und Quinoa dazu gemacht. Die Gurkensauce ist mit dem Vitamix wirklich easy gemacht und könnte mit etwas weniger Knoblauch sicherlich auch als grüner Smoothie herhalten. In der Kombi mit Quinoa fand ich sie auch gut passend, da der leicht nussige Geschmack von Quinoa sich toll mit dem frischen und herzhaften Geschmack der Sauce ergänzte.
Dazu habe ich ein Stück Seitansbraten von Wheaty gegessen, was ebenfalls gut passte, auch wenn die Kombination ungewöhnlich klingen mag.

Zutaten für 2 Personen (mit Seitangsbraten oder sonstiger Beilage, ansonsten mehr machen)
100 g Quinoa
300 g Gurke
3 Zehen Knoblauch
Knoblauchpfeffer
Kräutersalz
Gemüsebrühe
ggfs. 2-3 Cherrytomaten (ich hatte die mit drin, weil sie weg mussten, denke aber nicht, dass man sie rausschmeckt)

Zubereitung
Quinoa nach Packungsanweisung in Gemüsebrühe kochen. In der Zwischenzeit die Gurke in grobe Stücke schneiden und zusammen mit den Knoblauchzehen (und ggfs. 2 Cherrytomaten) in den Vitamix geben. Bei kleiner bis mittlerer Geschwindigkeit so lange mixen, bis eine Sauce entstanden ist. Wenn die Quinoa fertig ist, sie entweder direkt mit der Sauce vermengen und gemeinsam noch einmal erhitzen und abschmecken mit Pfeffer und Salz oder aber ein wenig Olivenöl untergeben, damit sie nicht zusammenpappt und dann die Sauce separat dazu nehmen, nachdem man sie vorher erhitzt und abgeschmeckt hat.

Quinoa mit Gurken-Knoblauch-Sauce und dazu ein Stück Seitansbraten



 

Kommentare:

  1. Die Idee, Sauce mit Gurke zu machen habe ich ja auch noch nicht gehört, aber warum nicht? Ist bestimmt auch im Sommer sehr erfrischend. Sieht auf jeden Fall schonmal gut aus.

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Ja, auf jeden Fall, für den Sommer kann man die Sicher auch kalt lecker essen über Nudeln oder so und im Winter warm ist sie auch wirklich gut.

      Löschen
  2. Hey,

    ich habe dich getagged ^^

    http://veganwonderworld.blogspot.de/2013/01/hilfe-ich-wurde-getagged.html

    LG

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hi Christian,

      oh ok, danke. Werd mich da nachher mal drum kümmern... ;)

      LG
      Kate

      Löschen