Mittwoch, 25. Januar 2012

Mie-Nudeln mit gebratenem Eisbergsalat in exotischer Pflaumen-Sahne-Sauce

Mir war heute nach etwas Ausgefallenem zum Abendessen und das hier ist das Resultat gewesen. Mutet vielleicht erstmal seltsam an, aber es war ein wahres Feuerwerk für die Geschmacksnerven und megalecker. Und an alle, die jetzt stöhnen, weil sie kein Obst in Hauptgerichten mögen - ich bin bei Euch! Ich hasse normalerweise Obst in Hauptgerichten und ich verabscheue generell süße Hauptgerichte. Traut Euch, das hier ist nicht süß, Ihr werdet gar nicht merken, dass es Obst isst. (Aber nur, wenn Ihr darauf achtet, dass Ihr nicht gerade supersüße Pflaumen reinhaut...;)

 Zutaten für 1 große Portion
80 g Mie-Nudeln
100 g Eisbergsalat
3 (nicht so süße) Pflaumen
bisschen Pflanzenöl
100 g Alpro Soya Cuisine light
bunter Pfeffer
Chiliflocken
Knoblauchpulver
kleine Prise Salz
Garam Masala
Zimt
winzige Prise Vanillezucker

Zubereitung
Eisbergsalat waschen, putzen und in kleine Streifen schneiden. Die Pflaumen waschen, entkernen und würfeln. In einer Pfanne einen Spritzer Öl erhitzen und den Eisbergsalat kurz anbraten, bis er leicht glasig wird. Dann mit Sahne ablöschen und die Pflaumen zugeben. Mit den oben genannten Gewürzen abschmecken, dabei mit Pfeffer, Chili und Knoblauch ruhig großzügig umgehen, mit Garam Masala auch, wenn man's verträgt. ;-) Erst die Gewürze zugeben, dann eine Prise Zimt und ein winziges bisschen Vanillezucker. Aber am besten nach den scharfen Gewürzen erstmal abschmecken, bevor Ihr die süßen nachgebt, damit Ihr es nicht zu süß macht.
Durch die Mischung aus den scharfen Gewürzen, den Pflaumen und dem Zimt ergibt sich wirklich ein ganz tolles Aroma und Garam Masala bildet irgendwie die Brücke zwischen allem, finde ich.
Die Sauce noch einige Minuten vor sich hinköcheln lassen und ggfs. noch einen kleinen Schuss Wasser nachgeben, falls es einem zu cremig ist mit der Sahne. Dann zusammen mit den vorher nach Packungsanweisung gekochten Nudeln servieren.


Traut Euch, es ist wirklich lecker und mal was anderes! 



Keine Kommentare:

Kommentar posten