Montag, 23. Januar 2012

Vegane Bolognese

Auf mehrfachen Wunsch hin hier also das Rezept für meine Bolognese-Sauce. :)

Zutaten für 2-3 Personen
500 g Tomaten oder wahlweise passierte Tomaten
90 g Sojafleisch fein (Ich nehme beispielsweise dieses hier)
Gemüsebrühe
frische Zwiebel oder im Notfall auch Zwiebelpulver
Knoblauch oder Knoblauchpulver
Chilipulver
bunter Pfeffer
Tomatengewürzsalz 

Zubereitung
Das Sojafleisch 10 Minuten bei kleiner Flamme in der dreifachen Menge Gemüsebrühe köcheln. Wenn nach etwa der Hälfte der Zeit schon gut was von der Brühe verkocht ist, ruhig schon etwas Knoblauchpulver, Salz und Pfeffer unterrühren, evtl. auch schon ein paar Chiliflocken. Ich finde, dann verschwindet dieser leicht süßliche Sojageschmack besser. ;-) Ggfs. hilft auch noch ein Spritzer Maggi o.ä. sehr gut dagegen.
In der Zwischenzeit die Tomaten kleinwürfeln und Knoblauch und die Zwiebel(n), falls frische verwendet werden. Die Tomaten (egal ob frisch oder passiert) nach den 10 Minuten auf das Sojafleisch geben und unterrühren. Knoblauch und Zwiebeln ebenfalls unterrühren. Kurz aufkochen und dann bei kleiner Flamme nochmal ca. 10 Minuten köcheln lassen, bis die gewünschte Konsistenz erreicht ist. Zwischendurch umrühren. Nach dem Aufkochen mit allen oben genannten Gewürzen abschmecken.


Tipp 1: Schmeckt es immer noch zu sehr nach dieser "Sojasüße", würde ich mit mehr Knoblauchpulver und ggfs. Maggi dagegen halten, das wirkt Wunder. ;-)


Tipp 2: Durch die Tomaten finde ich es manchmal so süß/sauer-brennend, dagegen hilft eine kleine Prise Zucker. Damit es dann nicht zu süß ist (bzw. falls die Prise zu groß war, einfach bissl Pfeffer/Knoblauch/Kräutersalz hinterher und gut ist. ;-)

Mit Spaghetti oder sonstigen Nudeln servieren (ich nehme pro Person 100-150 g). Es eignen sich auch hier Hefeflocken wunderbar als Parmesanersatz.




Keine Kommentare:

Kommentar posten