Montag, 27. Februar 2012

Haselnuss-Schmarrn mit Apfelmus und Zimt

Aus mißglückten Experimenten entstehen bekanntlich oft die besten neuen Sachen. So ist es auch in diesem Fall. Eigentlich wollte ich eine Art Pfannkuchen machen, weitestgehend ohne Mehl und stattdessen mit gemahlenen Haselnüssen. Darauf hatten die Haselnüsse aber offensichtlich keine Lust, es war nichts zu wollen, für einen Pfannkuchen fehlte der Zusammenhalt. Also gab ich auf und habe kurzerhand alles in der Pfanne rühreimäßig zusammengerührt und geschaut, was ich daraus machen könnte. Es wurde dann so eine Art Kaiserschmarrn, als solcher schmeckte das Ganze auch hervorragend. Wer braucht schon Pfannkuchen... die sind doch Schmarrn und Schmarrn gibt's jetzt öfter.

Zutaten (für 1 Portion)
6 gehäufte EL gemahlene Haselnüsse
50 ml Sojamilch
1 EL Sojamehl
2 EL Wasser
Zimt
Apfelmus
Pflanzenöl

Zubereitung
Aus Haselnüssen, Sojamehl, Wasser und Sojamilch einen Teig anrühren und in diesen schon etwas Zimt geben. Dann etwas Pflanzenöl in einer kleinen Pfanne erhitzen und den Teig erstmal glatt in der Pfanne verteilen und bei mittlerer bis hoher Hitze kurz vor sich hinbrutzeln lassen, dann auf mittlere Hitze runtergehen und mit der Masse verfahren, als wollte man Rührei machen. Bis zur gewünschten Konsistenz anbraten, dann Herd ausstellen, Apfelmus unter die warme Masse geben und mit Zimt bestreut servieren.


Keine Kommentare:

Kommentar posten