Sonntag, 26. Februar 2012

Universal-Gewürzpaste

Ich finde gekaufte Fertigwürze immer schrecklich, vorallem auch, weil so oft Geschmacksverstärker drin sind, aber auch sonst, man kann so wunderbar und simpel solche Dinge selbermachen und herumexperimentieren. Am Donnerstag habe ich diese Paste hier mal wieder gemacht und habe auch ein Gläschen davon meinem Onkel zum Geburtstag geschenkt, wovon er sehr angetan war. 

Die Paste ist sowohl als Suppengewürz zu verwenden als auch als Grundlage für Salatsauce etc. brauchbar. Man braucht nur sehr wenig, da sie extrem geschmacksintensiv ist. 
Mit den hier genannten Mengenangaben erhält man etwa 750 ml, was aber kein Problem ist, da sich die Paste im Kühlschrank durch das Salz über mehrere Monate hält.

Zutaten
1/2 Knollensellerie
1 Stengel Staudensellerie
2 Möhren
3-4 Zehen Knoblauch
3-4 TL Liebstöckel
3 EL Salz
gutes Öl (ich habe Olivenöl genommen)

Zubereitung
Möhren und Sellerie schälen und zerkleinern. Wer eine gute Küchenmaschine hat, kann diese es erledigen lassen, wer keine hat raspelt sich wie ich zum kleinen Männchen und püriert danach das ganze mit dem Stabmixer. Dann Knoblauch und Gewürze ebenfalls unterpürieren und das Salz gut untermischen sowie das Öl. Solange Öl untermischen, bis die Masse die gewünschte Konsistenz erreicht hat. Die Masse sollte schön cremig sein, aber nicht zu flüssig.
Anschließend in kleine Gläschen abfüllen und seine Mitmenschen oder Suppen und Saucen damit beglücken.

Wie gesagt, die Masse ist sehr geschmacksintensiv, man braucht wirklich nur ganz wenig!

Keine Kommentare:

Kommentar posten